Fortlaufendes Seminarangebot zu schamanischen Heilweisen und schamanischer Trance

Selbsterfahrungsseminare zu frühkindlichen Traumata und Aufstellungen

Alle Seminare haben zum Ziel die individuelle Entwicklung zu unterstützen,  nicht mehr benötigte Verhaltensmuster abzulegen und dadurch mehr Selbstbestimmtheit und Lebensfreude zu entwickeln.

Das Erleben in der Gruppe ermöglicht die Erfahrung von Verbindung und gegenseitiger Akzeptanz auf tiefer Ebene.

Themen und Schwerpunkte der Seminare können Sie den folgenden Ausschreibungen entnehmen.

Anmeldung und detaillierte Infos unter Kontakt

oder/und

www.verbinden-und-verbunden-sein.de

Seminare

 

Ritualabend "Heilboot" am 26.01.2019

Das Heilboot-Ritual stammt von den indigenen Völkern, die am Wasser leb(t)en und die den Kreislauf des inneren nd äußeren Wassers als Informationsträger auf diese Weise nutz(t)en.
Das Heilboot ist ein kraft- und energiespendendes, gemeinsam gestaltetes Ritual.

Dazu sitzen alle Teilnehmenden mit ihren Trommeln als Ruder in einem imaginären Boot. Im Verlauf des Rituals wechseln wir die Plätze, während die Trommeln an ihrem Platz verbleiben.
Wir trommeln füreinander, während eine(r) auf dem Platz in der Mitte liegt, um seine/ihre persönliche Heil- und Kraftreise zu erleben. Durch den Positionswechsel erhält jede(r)  diese Möglichkeit.

In dieser Zeit geben die Trommelnden den sicheren Rahmen und den gemeinsamen Rhythmus und unterstützen den gesamten und auch persönlichen Heilungsprozess.
Das Heilboot unterstützt den Kontakt zu der eigenen Intuition und mit der geistigen Welt.

Die gesamte Heilbootreise dauert je nach Anzahl der Teilnehmer/innen: 2 - 3 Stunden.

Wir beenden das Ritual ganz irdisch mit einer leckeren Suppe.

Auf der Reise begleiten Euch: Susanne Weiß und Reno Sommer

Beginn:     16.30 Uhr         Ende: vorausichtlich gegen 22.00 Uhr.
Ort:           Seminarraum Kurze Str. 10, 33615 Bielefeld
Kosten:     45 € inklusive Suppe und Getränke

Ihr benötigt für das Heilboot eine Rahmentrommel, die auf den Plätzen im Boot verbleibt, so dass Ihr im Verlauf des Rituals die Instrumente wechselt.
Falls Ihr keine eigenen Trommeln habt oder Eure nicht abgeben mögt, sagt bitte Bescheid. Dann sorgen wir für ausreichend Reservetrommeln.
Anmeldung und Infos:
Susanne:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. 0521 55739919
Reno:          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. 0521-4175364

 

Das eigene Anliegen leben - eine Gelegenheit jetzt damit zu beginnen

Ein Tag für Aufstellungen am 23. Februar 2019

Wer kennt das nicht?

Zu Beginn des Jahres gibt es vielerlei gute Vorsätze und auch ernstgemeinte Vorhaben sein Leben umzugestalten, sei es, mit dem Rauchen aufzuhören oder berufliche Pläne zu verwirklichen, alte Beziehungsmuster zu verändern oder andere selbstschädigende oder sich selbst blockierende Alltagsmuster zu durchbrechen, um ein erfüllteres und zufriedeneres Leben zu führen.

Aber die große Hilflosigkeit taucht mit Frage des "wie erreiche ich das" oder "warum fällt es mir so schwer, das umzusetzen".

Ich arbeite seit ein paar Jahren mit der Methode "Aufstellung des Anliegens (-satzes)". Hier dazu ein Interview vom Entwickler der Methode Prof.Dr. Franz Ruppert.

Diese wunderbare und sehr effektive Methode setzt den Fokus nicht auf Bedingungen und Personen im "Außen", sondern bietet die Möglichkeit, den ureigenen Widersprüchlichkeiten und Ängsten zu begegnen, die der Lebendigkeit, Kreativität, Lebensfreude und Unabhängigkeit entgegenstehen.

Durch die Anerkennung und emotionale Erfahrung dieser Hindernisse werden die Türen für den Weg der Selbstverwirklichung geöffnet.

Im therapeutischen Gruppensetting bietet sie eine sehr gute und tiefgreifende Unterstützung bei der Verwirklichung der eigenen Lebensvorhaben /-pläne.

Sowohl Aufstellende(r) als auch Stellvertreter*in machen tiefgreifende und bereichernde Erfahrungen und werden von den Teilnehmer*innen achtsam und wertschätzend in einem vertrauensvollen Rahmen begleitet.

Teilnahmegebühr: 30,- € als Stellvertreter*in

                                90 ,- € mit eigener Aufstellung

Ort: Seminarraum Kurze Str. 10, 33613 Bielefeld

Datum: 23. Februar 2019 10:00 bis 19:00

Getränke und Snacks werden gestellt, es wird um Selbstversorgung für die ca. einstündige Mittagspause gebeten.

Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!bzw. 0521-4175364